Einblick-Online Ein weiteres tolles WordPress-Blog

25Jul/140

Schungit – ein einzigartiges Mineral

Schungit ist ein einzigartiges Mineral aus Karelien
Es ist ein Mineral, in zwei unterschiedlichen Qualitäts-Kategorien:

Edelschungit:
Auch grauer oder Anthraxolite genannt, besitzt einen Kohlenstoffgehalt von ca. 80 bis 90%, ist stromdurchlässig und hat glänzende Oberfläche, der einziger Fundort ist in der Nähe des Ortes Shunga in Karelien, Russland. Wird meistens zur Wasser- Reinigung und Energetisierung benutzt.

Schungit:
Auch Klassischer –Schungit genannt, es ist ein Mineral aus der Mine Zazhoginskij in Karelien, besitzt einen Kohlenstoffgehalt von ca. 60 bis 80%, ist stromdurchlässig, der einziger Abbau-Fundort ist die Mine Zazhoginskij in Karelien, Russland.

Die besonderen Eigenschaften von Edel-Schungit und klassische-Schungit können effektiv und sinnvoll genutzt werden. z. B. zur Wasseraufbereitung, Schutz vor elektromagnetischer und geopathologischer Strahlung im esoterische Bereich und in vielen anderen Anwendungen.

Alter des Steines, wird auf mehr als 2 Mrd. Jahre geschätzt. Über den Ursprung des Schungits gibt es zwei Theorien. Eine Theorie besagt dass der Schungit einen kosmischen Uhrsprung hat, bei der zweite Theorie geht man davon aus dass die Allgenablagerungen zur Entstehung des Schungits beigetragen haben.
Anfang des 20. Jahrhunderts wurden im Schungit die kugelförmige Hohl-Ionen, ekleren teilweise die positive Wirkung des Steines. Bis heute konnten natürlich vorkommende Fullerene nur im Schungit festgestellt werden. Die karelischen Schungitsteine sind wirklich einzigartig, da bis heute nur diese eine Schungit-Lagerstelle, mit Steinen der höchsten Qualität bekannt ist.

Das ständig steigende Interesse am Schungit, belebt auch das Angebot von Schungit-Produkten. Es gibt viele große und kleine Anbieter im Internet und auf Messen.
Ich möchte einen Schungit- Händler empfehlen, der seit 1999 in Deutschland auf dem Markt ist und mit der Webseite www.schungit.com interessante Produkte anbietet.
Informationen auf der Webseite oder in eine kostenlose Infobroschüre, freundliche Beratung am Telefon, dass bieten nicht viele Händler.

veröffentlicht unter: Produkte keine Kommentare
16Jul/140

Druckerpatronen kaufen statt nachfüllen

Früher, als Druckerpatronen finanziell nahezu unerschwinglich waren und man sich stattdessen schon lieber einen neuen Drucker samt Patrone kaufen wollte, ging man noch auf Flohmärkte und kaufte sich bestimmte Nachfüll-Sets. Diese waren günstig und simpel zu bedienen. Schnell aufgefüllt ging es an das Drucken. Was man jedoch nicht bedacht hatte war, dass die Druckköpfe auf Dauer eintrocknen und den Druckvorgang erheblich verschlechtern. So war die Mühe umsonst und das Geld ebenfalls aus dem Fenster geworfen.

Lieber die XXL Variante

Heutzutage empfiehlt es sich eher Patronen zu kaufen, da diese im Preis schon eingependelt sind. Bei Tonerdumping gibt es sogar bestimmte Variante einer Tintenpatrone. Hier kann man zwischen einer normalen Füllmenge, XL oder der XXL Variante wählen und somit noch zusätzlich Geld sparen. So wird die HP 301 Tinte bei Tonerdumping in drei Varianten angeboten, Original oder Refill! Gerade bei HP sind Druckerpatronen qualitativ die bessere Wahl und Halten auch zusätzlich noch lange genug, so dass es vom Preis-Leistungsverhältnis schon sehr angemessen ist.
Positiver Nebeneffekt ist dabei sowieso, dass die Druckköpfe nicht mehr verschleißen und man mit der großen Sauerei zu kämpfen hat. Vor allem bei Laien war damals, als das Nachfüllen noch neu und modern war, das Geheul groß, da man es falsch praktizierte und somit dafür sorgte, dass die Patrone undicht war und der Drucker bis hin zur Unterlage komplett mit Farbe vollgeschmiert war. Dann lieber doch den Euro für die nagelneue Patrone investieren und Zeit und Geduld sparen.

veröffentlicht unter: Produkte keine Kommentare
10Jul/140

Der Jackpot bei Slotautomaten

Immer wieder hört man, dass bei den Slotautomaten oder einarmigen Banditen mit kleinstem Einsatz, oft nur wenige Euros oder sogar Centbeträge hohe Summen gewonnen wurden. Da ja jeder weiss, dass niemand etwas zu verschenken hat und ganz sicher nicht ein Casino, stellt sich nun die Frage, wie so etwas möglich ist. Die Antwort  findet man im Jackpot, besser noch im progressiven Jackpot. Ein Jackpot für eine Gaming-Maschine erhält man, wenn bei einem Spielautomat oder einer Video-Poker-Maschine mit jedem Spiel den Wert des Jackpots um einen kleinen Betrag erhöht. Gewinnt ein Spieler den Jackpot, wird nichts hinzugefügt. Damit der progressive Jackpot möglichst groß ausfällt, werden oft mehrere Gaming-Maschinen oder Video-Poker-Maschinen zusammengeschlossen.

Der progressive Jackpot wächst auch dadurch schneller, weil mehrere Spieler gleichzeitig spielen. In Internet Casions Der progressive Jackpot in Internetcasinos erscheintals meist als eine Zahl auf der Homepage und oft auch direkt am Automaten, den der Spieler ausgewählt hat. Ich "echten" Casinos hängen meistens Bilschirme an der Decke, auf denen die Zahl angezeigt wird. Diese Zahl soll den Spieler dazu anregen, mehr zu spielen. Deshalb erscheint der Betrag möglichst nahe am Automaten. Normalerweise kann der Jackpot nur durch den Gewinn der Kombination mit der höchsten Auszahlung, z.B. einem Royal Flush bei einem Video-Poker-Spiel, oder fünf der wertvollsten Symbole wie etwa Zitronen, Kirschen, Alligatoren, etc. an einem Spielautomaten gewonnen werden. Sobald ein Spieler den Jackpot gewinnt, wird der Jackpot wieder auf ein vorgegebenes Mindestniveau gesetzt. Jedes Spiel an einem der angeschlossenen Automaten erhöht den Gesamtbetrag um einen kleinen Betrag. Der Betrag, der an den Jackpot geht, wird durch das Casino, "das Haus" festgelegt. So wird zum Beispiel bei einer Maschine, deren Hausvorteil 5 % beträgt, normalerweise etwa ein Fünftel des zu erwartenden Gewinns, das ist 1 % vom Einsatz, in den Jackpot flieflen. Das Casino wird deshalb etwas von dem Gewinn in den Jackpot einbringen, weil die Spieler so angezogen werden.

veröffentlicht unter: Unterhaltung keine Kommentare
28Apr/140

Können E-Bikes aus dem Supermarkt den Anforderungen gerecht werden?

E-Bikes liegen aktuell voll im Trend. Es zeigt sich auf dem Markt aber deutlich, dass viele Modelle teuer gekauft werden müssen. Wer nicht zu viel Geld ausgeben möchte, wird sich da für ein Elektrobike aus dem Supermarkt entscheiden. Ob sich dieses aber auch wirklich lohnt, ist die Frage. Wer vor dem Kauf nachsehen möchte, der sollte zum Video gehen und sich einmal einen Test ansehen.

Warum boomen E-Bikes?

Die Kosten für ein Auto steigen immer weiter. Gemeint sind damit nicht nur die Anschaffungskosten. Die Nebenkosten belasten die Haushaltskassen deutlich mehr. Die Spritpreise sind auf einem Rekordhoch, weitere Anstiege sind durchaus möglich. Wer Geld sparen möchte, der fährt einfache Wegstrecken eben mit dem Fahrrad. Wer einen längeren Weg zur Arbeit hat, die Öffentlichen Verkehrsmittel zu große Hürden darstellen, der ist mit einem E-Bike bestens bedient. Erlauben die elektronischen Fahrräder doch, dass auch sonst schwer zu meisternde Wege mit dem Rad zurückgelegt werden können.

Was zeichnet ein gutes E-Bike aus?

Ein E-Bike muss den eigenen Anforderungen entsprechen. Daher gibt es eben unterschiedliche Modelle. Die einen eignen sich für flache Strecken, die anderen sind für das Gelände gemacht. Auch die Akkulaufzeit sollte vor dem Kauf unbedingt genauer ins Auge gefasst werden. Was bringt es, ein günstiges Bike zu kaufen, wenn der Akku nicht der eigenen Fahrzeit standhalten kann.

Und genau mit diesen und noch mehr Themen befasst sich der Test der E-Bikes aus den Supermärkten. Kann ein günstiges Fahrrad den hohen Anforderungen, die jeder selber stellt, standhalten? Vielleicht muss doch bei manchen Bedingungen eher ein Bike aus dem Fahrradhandel gekauft werden. Bei anderen hingegen sind auch die E-Bikes aus dem Supermarkt keine schlechte Lösung.

veröffentlicht unter: Produkte keine Kommentare
28Apr/140

Wie realistisch ist ein Job in der Spielebranche?

Insbesondere jugendliche Gamer verfolgen oftmals einen ganz besonderen beruflichen Traum: Ein Job ist der Computerspiel-Branche! Was sich zunächst einmal wie Fantasie anhört, kann für den einen oder anderen tatsächlich eine Perspektive sein. Doch wie realistisch ist das Ganze wirklich? Und lohnt es sich überhaupt in der Spielebranche zu arbeiten?

Diese Fragen können nur sehr differenziert beantwortet werden. Zunächst einmal sollte man sich darüber bewusst werden, dass es sich bei einem Game und ein ganz normales kommerzielles Produkt handelt, welches genauso oder zumindest ähnlich vermarktet wird wie ein Film oder Songs.

Entwicklerteams bestehen aus einer Vielzahl an Spezialisten

Um ein Computerspiel zu entwickeln sind unterschiedliche Spezialfähigkeiten erforderlich. In aller Regel gibt es nicht den einen Spieleentwickler oder das Berufsbild eines "Spieleprogrammierers". Vielmehr besteht ein Entwicklerteam aus einer Vielzahl an Mitarbeitern welche auf unterschiedliche Spezialbereiche hin ausgerichtet sind. So gibt es innerhalb solcher Teams zum Beispiel folgende Berufsbilder:

- Programmierer
- Grafiker
- Story-Entwickler
- Sound-Spezialisten
- Tester
- Teamleiter
- Marketing-Experten
- uvm.

Diese Aufstellung zeigt bereits: Die Mitarbeit an einem Computerspiel kann sehr unterschiedlich aussehen und auch auf verschiedensten Ausbildungen basieren. Von daher ist ein Job in der Spielebranche nichts was wirklich unrealistisch ist.

Verdienstmöglichkeiten oft nicht all zu hoch

Sofern man es nicht in ein besonders "angesagtes" Entwicklerteam schafft sind die Verdienstmöglichkeiten von Menschen die in der Spielebranche arbeiten nicht unbedingt traumhaft sondern eher durchschnittlich. Das liegt alleine schon daran, dass die Nachfrage nach solchen Jobs selbst dann hoch ist, wenn der Arbeitgeber keine exorbitanten Gehälter bezahlt. Er bekommt seine Mitarbeiter – so oder so.

Fazit: Arbeiten in der Spielebranche ist an sich ein realistisches Vorhaben, zumal die Anzahl von Spiele-Neuerscheinungen von Jahr zu Jahr ansteigt. Mit einem Traumjob gleichzusetzen ist das Ganze jedoch nur ein wenigen ausgewählten Fällen.

veröffentlicht unter: Unterhaltung keine Kommentare
11Jul/130

So haben sich Online-Casinos im Laufe der Zeit entwickelt

Die Entwicklung der Internet-Casinos und des Internets verlief von Anfang an parallel. Beide gibt es noch
nicht sehr lange. Im Internet sind heute in jeder Sekunde mindestens eine Milliarde Menschen
unterwegs. In einer kurzen Zeitspanne entstanden milliardenschwere Unternehmen. So wie das Internet immer schneller, bunter und anwenderfreundlicher wurde, so wurden auch die Online-
Casinos vielfältiger und benutzerfreundlicher. Jede Erfindung im Internet fand früher oder später auch ihren Weg in die Casinos.

Die rasante Entwicklung sieht man auch in den Auftritten der Online-Casinos. Am Anfang waren es ganz simpel gestrickte Websites mit Slot-Spielen. Kaum Spiele, kaum Sondervarianten. Bonus war damals ein Fremdwort und der jeweilige CEO war über die Software-Herstellung bis hin zum Kundenkontakt das Mädchen für alles. Doch der Fortschritt geht weiter, und es entstehen immer realistischere und aufwändigere Spiele. Der Motor sind erfindungsfreudige Software-Firmen.

Die Casinos im Internet vermitteln heute sehr realistische Casino-Atmosphäre. Die Spieler haben die Auswahl aus hunderten von Spielen, viele davon in Mehrspielervarianten. Heutzutage gibt es fast wie selbstverständlich Boni. Dazu kommt in vielen Casinos ein freundlicher Service mit Mitarbeitern, die mehrere Sprachen sprechen. Betrieben werden sie von millionenschweren, oft börsennotierte Unternehmen.

In modernen Häusern können die Spieler mit anderen chatten. Ganz neu sind Casinos, in denen echte Croupiers und Kartengeber zu sehen sind. Dadurch entsteht ein Spielerleben, das sehr nahe an der Wirklichkeit ist. Unabhängige Aufsichtsinstitutionen und weltweit immer präzisere gesetzliche Richtlinien machen das Spielvergnügen für den User fair und sicher.

Auch die Social Networks, etwa Facebook, die lange kein Glücksspiel erlaubten, öffnen langsam ihre
Seiten für Casionoanbieter. Mit Casino Apps für mobile Geräte wurde der nächste Trend eingeleitet. Mit modernen Handys, etwa dem iPhone und Tablets, ist ein Spiel unabhängig vom Computer überall und jederzeit möglich.

Allerdings ist das Glücksspiel im Web vielen Staaten nicht legalisiert und so ist eine rechtliche Grauzone für Betreiber und Spieler gegeben.

Neues, Interessantes und oft auch Kurioses rund um das Zocken im Net findet man auf Casino-Nachrichten.com

veröffentlicht unter: Allgemein keine Kommentare
6Mai/130

Verwirrspiel bei Horrorfilmen – Liste A oder B Indizierungen

Bei Filmen und vor allem bei guten Horrorfilmen ist die Frage immer die gleiche: wann folgt die Indizierung?!? Leider ist es in der Bundesrepublik noch so, dass Horrorfilme nie lange auf dem Markt sind. Da fragt man sich doch warum, doch das kann nur die Bundesprüfstelle jugendgefährdeter Medien beantworten, aber die ziehen ihr Ding meist durch und bleiben ihrer Linie treu.

Indizierungen: Liste A und B

Man muss sich bei Filmen stets auf dem Laufenden halten, was die aktuellen Indizierungen von Horrorfilmen angeht. Auf diversen Seiten gibt es regelmäßige Updates, was nun indiziert oder beschlagnahmt worden ist. Es gibt bei den Indizierungen aber gravierende Unterschiede, die nur Leuten mit Ahnung bekannt sind. Ein Horrorfilm kann auf Liste A oder B landen. Liste A hat eine normale Indizierung wie man sie kennt zur Folge. Landet ein Film allerdings auf Liste B, so wird er als strafrechtlich bedenklich eingestuft. Ein Beispiel für einen Liste B Film ist „A Serbian Film“. Dieser ist auf Liste B gestuft worden. Nun muss ein Richter entscheiden, ob dieser Horrorfilm bundesweit beschlagnahmt wird oder es bei einer Indizierung bleibt. In den meisten Fällen jedoch landen Liste B Filme zu den Archiven der Bundesprüfstelle und verstauben dort.

Schnittberichte gut oder schlecht?

Wer sich einen beschlagnahmten oder indizierten Film nicht kaufen kann, kann sich jedoch auf Seiten zu den Schnittberichten schlau machen. Auf vielen Seiten sieht man anhand des guten Materials, warum ein Film der Zensur zum Opfer fiel.  Zudem bieten Schnittberichte und Hintergrundinformationen einen hohen Informationswert für Fans des gepflegten Horrors.

Alles in allem ist es schwer den Überblick zu behalten, so dass man auf Horrorseiten im Internet angewiesen ist. Aufgrund der vielen Zensierungen und Indizierungen kann man schon einmal den Wald vor lauter Bäume nicht sehen.

veröffentlicht unter: Unterhaltung keine Kommentare
29Jul/110

Energiekosten senken

Sie sind einer der größten Posten im Budget der meisten deutschen Haushalte: die Kosten für Energie. Ganz egal ob Strom, Heizöl, Benzin oder Gas, all das verschlingt jeden Monat eine große Summe. Die Verbraucher können sich kaum gegen die Macht des Marktes und der Großkonzerne wehren und sind so häufig gezwungen, die vorgegebenen Preise zu zahlen. Die wenigen Möglichkeiten, die hohen Kosten zu senken, sollten daher umso intensiver genutzt werden.

veröffentlicht unter: Produkte weiterlesen
25Jul/110

Internetgeschwindigkeit: Wie wär’s mit einem DSL Test?

Noch nicht einmal den zehnten Platz belegt Deutschland in einem europäischen Ranking zu den in den verschiedenen EU-Ländern durchschnittlich zur Verfügung stehenden DSL-Geschwindigkeiten. Das verwundert umso mehr, wenn man die Versprechen der zahlreichen deutschen DSL-Anbieter vor Augen hat. Denn diese übertrumpfen sich gegenseitig mit den zugesicherten Höchstgeschwindigkeiten. Doch nicht selten entpuppt sich die gewählte Verbindung in der Praxis als langsam, ruckelig und nicht besonders leistungsstark.

veröffentlicht unter: Produkte weiterlesen
23Feb/110

Zu Hause wohlfühlen

"Zu Hause ist es doch am schönsten.", heißt es in einem bekannten Sprichwort. Es gehört aber einiges dazu, damit man sich zu Hause auch wirklich wohlfühlt. Eine gemütliche Einrichtung nach dem eigenen Geschmack ist dabei wohl das Wichtigste. Ob modern oder zeitlos, das sollte jeder für sich selbst entscheiden. Heutzutage ist die Auswahl an Möbeln nahezu unbegrenzt und für jeden Geldbeutel ist etwas dabei. Das Wohnzimmer und die Küche sind dabei meistens die Herzstücke einer Wohnung oder eines Hauses. Viele kombinieren diese beiden Räume auch in einer Wohnküche. Küchen kann man sehr individuell gestalten, da sie in allen möglichen Farben und Ausführungen zu erhalten sind. Ob mit freistehendem Küchenblock oder klassisch in "L-Form", Küchen können individuell geplant und gestaltet werden. Von der Farbe der Arbeitsplatte und der Fronten über die Form und Farbe der Griffe gibt es sehr viele Gestaltungsmöglichkeiten. Das Wohnzimmer ist der Raum, in dem sich für viele Menschen das Leben hauptsächlich abspielt. Ob beim gemeinsamen Essen, beim Entspannen auf dem wunderschönen Ecksofa oder beim Fernsehen. Das Wohnzimmer sollte aus diesem Grund das gemütlichste Zimmer sein. Deshalb sollte man warme Farben an den Wänden verwenden und es sich wirklich auf die eigenen Vorstellungen abgestimmt einrichten. Wenn man Besuch bekommt und kein Gästezimmer hat, empfiehlt es sich auch ein bequemes Schlafsofa im Wohnzimmer zu haben. Im Schlafzimmer sollte das Bett die Hauptrolle spielen, auch hier sollte man auf die Optik achten, aber noch wichtiger ist es, dass das Bett groß genug ist und die Matratze so bequem wie möglich. Dabei sollte man nicht versuchen so günstig wie möglich zu kaufen, sondern so bequem wie möglich, da durch die falsche Matratze auch Rücken- oder Schlafprobleme entstehen können. Um sich in seiner Wohnung wirklich dauerhaft wohl zu fühlen, sollte man auch darauf achten, die Möbel und die ganze Wohnung zu pflegen, dazu gehört das regelmäßige Putzen, sowie das Renovieren alle paar Jahre.

veröffentlicht unter: Produkte keine Kommentare
zurück zur Einblick-Online Startseite / Impressum / Sitemap